Lions Club Duisburg Concordia

Lions Club Duisburg-Concordia spendet WLAN Ports am Elly-Heuss-Knapp Gymnasium




Duisburg. 50 WLAN-Ports und 50 Internetzugänge mehr sind es, über die sich die Schülerinnen und Schüler des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums nunmehr freuen können. Davon profitieren in erster Linie sozial benachteiligte Kinder und die Schule selbst. Gespendet wurden diese von den Akteurinnen und Akteuren des Lions Clubs Duisburg-Concordia. Dessen amtierende Präsidentin, Annegret Angerhausen-Reuter, berichtet: „Vor Ort konnten wir uns davon überzeugen, dass unsere Hilfe hier gut investiert ist. Am Elly-Heuss-Knapp Gymnasium treffen überaus engagierte Lehrende auf hochmotivierte Schülerinnen und Schüler. Daher wollen wir deren Arbeit auch künftig unterstützen.

Die neuen Ports sollen dafür sorgen, dass Kinder aus einkommensschwachem Umfeld ab jetzt auch zu Hause weiterarbeiten können – ohne Benachteiligung gegenüber anderen Kindern, die bereits einen funktionierenden Internetzugang haben. Da ein WLAN-Port alleine noch kein Internet produziert, bedarf es zusätzlich eines Zugangs. Die Telekom hat für Schulen einen Sondertarif ins Leben gerufen, welcher in derartigen Konstellationen die Finanzierung der SIM-Karte für ein Jahr lang ermöglicht und sicherstellt.

Ausgestattet mit den neuen WLAN-Ports an der Schule und bei den Schülerinnen und Schülern zu Hause, ist ein weiterer Schritt im Projekt „iPad-Schule“ erfolgt. Auch im Hinblick auf einen möglichen erneuten Lockdown werden die WLAN-Ports und Internetzugänge die nötige Infrastruktur für sozial benachteiligte Kinder schaffen.


Bildzeile (v.l.n.r.): Große Freude bei der Portübergabe im Elly-Heuss-Knapp Gymnasium: Dr. Thomas Dickmann (Lehrer und Digitalisierungs-Beauftragter), Holger Rinn (Schulleiter), Siebtklässler:innen, Annegret Angerhausen-Reuter (Präsidentin Lions Club Duisburg-Concordia) und Sebastian Loose (Klassenlehrer); Foto: Daniel Keller, Nutzungsrechte: Elly-Heuss-Knapp Gymnasium

(1.478 Zeichen /20 Zeilen)

Freunde und Förderer:

Jetzt Spenden: